Affentorte

Meine Mama liebt Schimpansen. Sie möchte am liebsten einen haben. So ein "Charlie" 
Da ich zu meinem Geburtstag ein neues Buch bekommen habe und ich gerne mal was daraus machen wollte, dachte ich mir, dann bekommt sie eine Affentorte. 



Das erste Mal, dass ich mit Ganache gearbeitet habe und eine Torte mit Fondant eingedeckt habe. 
Eine Figur modelliert hatte ich damals auf der Cake-Cologne schon mal. 

Der Kuchen besteht aus einem Schoko-Bananan-Teig.
Darüber ist dann die Ganache damit das Fondant eine glatte Oberfläche hat.



Den Affen habe ich aus Fondant modelliert. 
Vorher habe ich das weiße Fondant mit Lebensmittelfarbe eingefärbt und mit CMC verknetet, damit es fester wird und somit besser zum modellieren geeignet ist. 




Die Blätter habe ich mit einem Stempel ausgestanzt und geprägt. Die sind aus Marzipan, da hatte ich noch welches in grün da.
Die Grashalme habe ich mit verdünnter Lebensmittelfarbe aufgemalt. 


Eigentlich wollte ich noch Affencupcakes machen, aber die Sahne wollte an dem Tag nicht. 
Also gab es nur ein paar Fondant-Blüten.



Bevor der Kuchen angeschnitten wurde, musste der Affe erst mal in Sicherheit gebracht werden. Der hat jetzt ein neues Zuhause in einem Bonbonglas.

Da die Anleitung aus dem Buch Pretty Witty Cakes ist, geht die Torte zu Rebecca und weil Dienstag ist zum Creadienstag

LG Alex

Kommentare:

  1. Da ist der Affe ja, der ist einfach nur soooo süß. Das es mit den Muffins nicht wie geplant hat finde ich gar nicht tragisch. So hat der Affe nicht nur Gras sondern auch Blumen :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  2. wow.... was für eine lustige Torte. Ich seh das gerne und bin immer begeistert, aber selbst modellieren.... ähm.... nööö... dann doch lieber nicht. Meine Hochachtung!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...