Sticken - Was brauche ich?

- Stickmaschine
Dort gibt es zwei Möglichkeiten:

 - die Kombimaschine, mit dieser kann man sticken und auch nähen. Heißt also man muss die Maschine umbauen. Das ist aber meistens mit ein paar Handgriffen gemacht. (mehr Infos folgen)

- die reine Stickmaschine, mit dieser Maschine kann man nur sticken. Heißt also, ich habe (während die Maschine stickt) die Nähmaschine für andere Dinge frei. Fraglich ist nur ob man auch Zeit hat etwas anderes zu tun, da die Farben gewechselt werden müssen und evtl. Sofftstücke aufgelegt werden müssen.
Die Stickmaschinen gibt es meistens in zwei Varianten:
- mit kleinen Rahmen (10x10)
- mit großer Rahmen (13x18)






- Rahmen
In der Regel ist bei der Stickmaschine ein Rahmen dabei. 
Zu meiner Machine (Brother innov is 1500) kann man verschiedene Rahmen dazu kaufen. Nach meinen Recherchen geht das aber nicht bei jeder Maschine. Daher ist es beim Kauf der Maschine drauf zu achten ob ein kleiner oder ein großer Rahmen dabei ist, oder ob man nachrüsten kann. 
Denn:
- der kleiner Rahmen hat meistens ein 10 cm x 10 cm Stickfeld*
 - der ist günstig in der Anschaffung (oder die Maschine ist günstiger), man braucht weniger Stickvließ, hat aber eine kleinere Auswahl an Motiven
- der großer Rahmen hat meistens ein 13 cm  x 18 cm Stickfeld*
- der ist teuerer hat aber eine größere Auswahl an Dateien

*Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Maße


- Nadeln
Es gibt spezielle Maschinensticknadeln, System 130-705 H-E
Generell gilt bei Nadeln: 
- bei dünnen Stoffen, dünnem Garn - dünne Nadel
- bei dicken Stoffen, dickerem Garn - dickere Nadel


- Garne
- Stickgarne (Oberfaden)
Da gibt es ja nach Geschmack unterschiedliche Arten.
Ich verwende Rayon-Stickgarn (Kunstseide, Viskose) das gibt einen schönen Glanz. 
Es gibt aber auch Polyester, Baumwolle, Wollgarn, Metallic und und und

- Unterfaden
Es gibt speziellen Unterfaden, der ist dünner und schön reißfest. Dadurch spürt man den Faden auf der Rückseite des Stickbildes kaum noch. Das ist dann gut wenn man etwas auf Kleidung stickt. 
Den gibt es fertig aufgespult oder zum selber aufspulen. Ich würde es selber aufspulen damit man auch die richtige Unterspule verwendet. 


- Stickdateien (mehr Infos hier und hier)

- Stickvlies (mehr Infos hier)


Kommentare:

  1. Ich habe die V3, die kann bis 18x30. Ich finde: je größer desto besser. :) Bei 10x10 kommt mann schnell an die Grenzen... 13x18 ist schon mal eine gute Größe.
    Bei Stickzubehör kann ich Silkes Nähshop empfehlen, da findet man so gut wie alles.

    AntwortenLöschen
  2. Eine Kombimaschine hatte ich mir ja auch angesehen. Da waren meine ich drei Rahmen dabei und der große müsst etwa A4 (ist der dann 18x30?) gewesen sein. Ist schon schön. Ich bin ja mal gespannt was du noch alles zeigen wirst. Für mich total spannend und so schön anzusehen.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Sehr interessant. Wie gut, daß ich noch keine Maschine habe. Da kann ich mich nun besser informieren. Danke.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  4. Alex, das machst Du ganz super, denn Anfänger brauchen immer Hilfe. Ich war blutiger Anfänger, zudem bin ich technisch nicht sehr begabt. Ich habe eine Brother innovis 5000 LA, ist eine Kombimaschine. So eine würde ich persönlich nicht mehr nehmen, denn zum einen habe ich eine sehr gute Nähmaschine und zum anderen bin ich nur ein Mensch, so wie Du es gut beschrieben hast !!!
    Ich werde immer wieder bei Dir vorbei schauen und bin sicher, dass ich auch noch was lernen kann !!!
    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...